Wer ist Mario Marschall?
Er ist am 28. Juli in Berlin geboren, seine Heimat ist Berlin Prenzlauer Berg, wo er hauptberuflich ein Trödel-Antiquitätengeschaft (Kaufmuseum Weißensee) betreibt. Mit großer Hingabe veranstaltet Mario mit anderen Künstlern monatliche Musikabende und verzaubert mit viel Leidenschaft in Salon Atmosphäre die Zuhörer.

Ist nicht jedes Leben irgendwie “märchenhaft”?

Das Leben von Mario Marschall aus Berlin in jedem Fall.

Aber lassen Sie uns ganz am Anfang beginnen:

Es war einmal…

Ein kleiner Junge im Herzen von Berlin. Aufgrund seines Feuermals im Gesicht hat er es nicht leicht gehabt. Er zog sich auf seinen Dachboden der Berliner Mietskaserne zurück und träumte sich in Phantasiewelten. Zwischen alten Plunder, Klappzylinder, und Schminktisch stand da ein defektes Grammophon. Auf dem Plattenteller ein uraltes Schellack – Schätzchen von Enrico Caruso.

Der talentierte Bastler fummelt solange an Kurbel und Zahnrädern rum, bis das Ding wieder funktionierte und Carusos Stimme aus dem Trichter erklang. Der kleine Mario sang mit. Von Stunde an ließ ihn die  Musik nicht mehr los. Er sammelte alte Platten und wurde zu einem der bekanntesten Trödler Berlins und fand in der Musik seine Entspannung.

Zunächst lange Zeit auf den Dachboden, später in seinem “Kaufmuseum Weißensee”. Wenn die Kundschaft ging, ließ Mario seine Stimme erklingen.

Wie der Zufall es will, gehörten zwei Radiomacher zu seinen Stammkunden. Einer davon war Michael Niekammer den Mario bereits seit Kindertagen kannte. Er kam hinter das Geheimnis des Antiquitätenhändlers und sagt ihm er sollte doch vor Publikum singen. Nach dem Herr Niekammer ihn Mut gemacht hatte, lud er ihn mehrmals bei anderen Veranstaltungen ein, wo er üben konnte gegen das Lampenfieber anzukämpfen. Mittlerweile verbindet die zwei eine enge Freundschaft.

Seit letztem Jahr wuchs der Wunsch bei Mario nach eigenen Liedern.

Wie durch einen Zufall stieß er auf Hannes Marold, die beiden verstanden sich auf Anhieb und haben beschlossen dass Mario Hannes seine Kompositionen interpretieren kann. “Fang an” der erste Titel war Mario wie auf den Leib geschrieben.Es war als schrieb der Texter Michael Humboldt Mario aus dem Herzen.

Als er diesen Song in seinen Kaufmuseum Weißensee das erste mal sang brach ein tosender Applaus aus.

Na dann, Mario Marschall- Fang an!